Grundkurs Seelsorge

Wer ehrenamtlich in der Notfallseelsorge mitarbeitet, erhält zusätzlich zu der PSNV-Ausbildung spezifisches Wissen und Kompezenzen in der christlichen Seelsorge. In diesem 40 Unterrichtseinheiten umfassenden Kurs geht es auch um die Reflektion der eigenen Spiritualität.

Fachliche Inhalte:

 

psychologisches Grundwissen

die Situation der Betroffenen

die Situation der Helfenden

Interaktionen

rechtliches Grundwissen

Seelsorgegeheimnisgesetz

Versicherungsfragen

die rechtliche Stellung der Ehrenamtlichen innerkirchlich, straf- und zivilrechtlich

Gesprächsführung

das Setting

Körperlichkeit

Nähe und Distanz

verbale, paraverbale und nonverbale Kommunikation

Christliche Spiritualität und Theologie der Seelsorge

Ansätze der Seelsorge

Glaube und Hoffnung

Theodizeefrage

Miteinander Reden in der Gegenwart Gottes

freie und vorformulierte Gebete

Rituale

Sakramente

 

Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der Christlichen Spiritualität und der Theologie der Seelsorge. Sie sind die Grundlage jeder christlichen Seelsorge. Ergänzt werden diese Bereiche durch Informationen und Übungen im Bereich der Gesprächsführung und durch die Vermittlung von rechtlichen und psychologischen Grundkenntnissen.

Den Abschluss des Kurses bilden Einzelgespräche mit den Teilnehmenden, in denen Empfehlungen für den weiteren Weg gegeben werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Notfallseelsorge Bayern